Sonntag, 25. August 2013

Marah Woolf - BookLess. Wörter durchfluten die Zeit (BookLess-Saga Teil 1)

Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid schon wach und bei euch strahlt an diesem Sonntagmorgen die Sonne auch so, wie bei mir.

Ich lese nach wie vor "Das Lavendelzimmer" von Nina George und ich finde es ein wenig anstrengend und nicht ganz so flüssig zu lesen (was nicht heißen soll, dass ich es schlecht finde!!). Daher habe mir jetzt ein anderes Buch zur Abwechslung gegriffen.

Titel: BookLess. Wörter durchfluten die Zeit
Autor: Marah Woolf
Verlag: Silberlicht


Erscheinungsdatum: 12.08.2013
Seiten: 233
Format: E-Book
Preis: 2,99 €
Lesezeitraum: 25.08.2013 bis 01.09.2013

Erster Satz:
"Lucy trat durch die Eingangstür des Archivs, deren alte Scharniere zur Begrüßung knarrten."

Das sagt Lehmanns dazu:
Für Lucy besaßen Bücher eine eigene Persönlichkeit. Mal waren sie liebenswürdig und friedlich, mal störrisch und eitel. Einem Buch musste man auf behutsame Weise begegnen, damit es seine Geheimnisse preisgab. Nur dann ließ es den Leser in seine Welt." 

Rätselhafte Dinge ereignen sich in den unterirdischen Gewölben der Londoner Nationalbibliothek: Lucy entdeckt leere Bücher, deren Schrift verschwunden ist und deren Einbände zu Staub zerfallen. Viel schwerer wiegt jedoch, dass die Menschen diese Geschichten vergessen haben. Niemand erinnert sich mehr an sie – außer Lucy. 

Als die Bücher sie um Hilfe bitten und das Mal an ihrem Handgelenk ein seltsames Eigenleben entwickelt, steht Lucys Welt endgültig Kopf. 

Und dann schleicht sich Nathan in ihr Herz, und sie hofft, dass er sie mit dieser Aufgabe nicht allein lässt … 

Als Dankeschön an meine treuen Leser ist der Titel in den ersten vier Wochen für nur 2,99 Euro erhältlich, danach erhöht sich der Preis auf 3,99 Euro.

Update:
Zu allererst: Das Buch spielt in London und wer mich kennt, sollte eigentlich wissen, das dass Buch somit gute Chancen hat, mir zu gefallen.

Ich fand das Buch auch ganz gut. Zwischendrin hatte es allerdings ein paar kleine Längen, aber das letzte Drittel hat alles wieder wett gemacht. Ich mag Lucy und ich mag Nathan (irgendwie) und hoffe, dass schnell Weihnachten wird, weil dann der nächste Band erscheint. Ich mag die beiden zwar nicht ganz so sehr wie Gwen und Gideon aus der Edelsteintrilogie, aber Lucy und Nathan haben die Chance, auf Platz zwei zu kommen.
Immerhin haben sie noch zwei Bände Zeit, um sich einen Platz im Bücherregal neben Gwen und Gideon zu suchen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen