Samstag, 1. Februar 2014

Lesenacht bei "Zeilen zum Tee"

Guten Abend ihr Lieben,

ich hoffe, ihr seid gut ins Wochenende gestartet. Heute abend werde ich bei einer Lesenacht mit machen, wo es auch darum geht, verschiedene Fragen zu beantworten und Aufgaben zu lösen und welche unter dem Motto "Ran an den SUB" steht. Ich werde euch hier auf dem Laufenden halten, wenn es neue Fragen und Aufgaben gibt.

Los ging es um 20 Uhr und insgesamt machen 132 Leser mit.
Hier gibt es einen Link zur Veranstaltung bei Facebook.

Jeder hat vor Beginn zwei Aufgaben bekommen, die man in die Lesenacht mit einbinden kann.
Meine beiden Aufgaben sind:
"Lies ein Buch, welches du schon immer haben wolltest, aber welches du noch nicht gelesen hast" oder "Lies das Buch, das am längsten auf deinem SUB liegt".

Ich habe mich für Aufgabe 1 entschieden und werde nach meinem Rezensionsexemplar zu "Wo die Nelkenbäume blühen" mit "Nebra" von Thomas Thiemeyer weiter machen.

1. Stunde (20:00 Uhr):
Die erste Frage: Auf welcher Seite beginnt ihr und wie viele Seiten denkt ihr, werden es heute werden?
Ich werde auf Seite 200 beginnen und hoffentlich mit dem Buch fertig werden.

Die erste Aufgabe: Fotografiert eure Leseecke, wo macht ihr es euch gemütlich?
Ich habe zwar kein Foto gemacht, aber ich werde auf meiner Couch lesen und mir dabei einen schönen Tee gönnen.

2. Stunde (21:00 Uhr)
Die zweite Frage: In welcher Welt spielt euer Buch? In einer Fantasy-, Sci-Fi oder dystopischen Welt oder in der gewöhnlichen Menschenwelt? In welchem Land/ Ort?
Mein Buch spielt abwechselnd in der aktuellen Zeit und um 1887  in der gewöhnlichen Menschenwelt auf Sansibar.

Die zweite Aufgabe: Hört ihr Musik während ihr lest? Wenn ja, postet hier doch ein Lied, welches ihr gern beim lesen hört oder fotografiert ein Album oder ähnliches.
Ich brauch meine Ruhe zum Lesen, damit ich komplett in das Geschehen eintauchen kann. Daher wird es bei mir zu dieser Aufgabe nix geben.

3. Stunde (22:00 Uhr)
Frage 3: Macht ihr euch während des Lesens Notizen? Schreibt ihr schöne Stellen raus oder markiert ihr sie?
Ich markiere eigentlich nie ewas in Büchern oder schreibe Stellen raus. Ich versuch nur, sie mir irgendwie zu merken.

Aufgabe 3: Vielleicht habt ihr ja schon eine schöne Stelle gefunden, verratet ihr sie uns? Fotografiert sie doch ab oder schreibt sie in die Kommentare.
Zwar nicht aus dem aktuellen Buch, aber trotzdem wunderschön:
"Schreiben Sie das doch. Gefühlsenzyklopädie für literarische Pharmazeuten." Die alte Frau setzte sich gerade hin, wurde aufgeregter, lebhafter. "Fügen Sie Fremdvertrauen hinzu, unter F. Das seltsame Gefühl in Zügen, wenn man sich einem Unbekannten gegenüber weiter öffnet als je der eigenene Familie. Und Enkeltrost, unter E. Das ist das Gefühl, dass es weitergeht, das Leben." Sie schwieg verträumt. "Zehenschüchtern. Das war ich auch. Und gemocht ... gemocht hat er meine Füße dann doch." aus "Das Lavendelzimmer" von Nina George

Bis später dann :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen