Sonntag, 15. März 2015

Bücher vom Lovelybooks-Treffen

Gestern nachmittag ab 14 Uhr fand auf der LBM das große Lovelybooks-Usertreffen statt und natürlich gabs wieder leckere Cupcakes für jeden und eine große Stofftüte mit vielen Büchern. Die Tüten waren unterschiedlich gefüllt und das war auch beabsichtigt, denn man sollte beim tauschen bewusst ins Gespräch kommen. Letztes Jahr waren bis auf Ausnahmen überall die gleichen Bücher drin, was ich gar nicht so verkehrt fand. Oftmals heißt es ja "Warum hast du das Buch drin und ich nicht?" Schnell dürfte so mal der ein oder andere Neid aufkommen.

Dieses Jahr waren auch Bettina Belitz, die ihr neues Buch "Mit uns der Wind" vorstellte und Wiebke Lorenz dabei. Letztere hat an der Diskussionsrunde teilgenommen. Ebenso war eine Mitarbeiterin vom Egmont-Verlag und eine Mitarbeiterin von RandomHouse UK dabei. 

Lange Rede, kurzer Sinn, diese Bücher waren in meinem Stoffbeutel vertreten:


Auf englisch: John Green & David Levithan "Will Grayson, Will Grayson"
Das hab ich vor zwei Jahren schon gelesen und fand es echt toll. Meine Rezi dazu findet ihr hier.

Dazu noch fünf deutsche Bücher:

Matthew Reilley - Hell Island
WILLKOMMEN IN DER HÖLLE Hell Island ist eine Insel, die auf keiner Karte zu finden ist. Eine Insel, auf der geheime Experimente stattfanden, die auf grauenvolle Weise außer Kontrolle geraten zu sein scheinen. Der Kontakt zu den Wissenschaftlern ist abgerissen. Captain Shane Schofield und sein eingeschworenes Team landen auf Hell Island. Ihr Auftrag: Herausfinden, was passiert ist. Doch selbst die erfahrensten Kämpfer unter ihnen machen sich keine Vorstellung, was sie erwartet. Denn die Insel trägt ihren Namen zu Recht ... DER MANN FÜR BESONDERE FÄLLE: SHANE »SCARECROW« SCHOFIELD – HART, UNERBITTLICH, UNGESCHLAGEN!

Marc Degens - Fuckin' Sushi
Eine Schülerband aus Bonn: Fuckin Sushi. Sie singen deutsch und rocken, laut und lang. In der Fußgängerzone von Bad Münstereifel, auf einem Sommerfest von Bundeswehrangehörigen oder im »Bla«. Durch ein You-Tube-Video werden die vier berühmt. Nach einer Tournee werden jedoch die Spannungen in der Band immer größer, die Oma des Erzählers stirbt, Bob Dylan kommt nach Bonn und das Ende der Schulzeit rückt näher und näher ... Fuckin Sushi ist ein wildes, anrührendes Buch über die Geborgenheit, die man nur als junger Mensch unter Freunden erfahren kann, und über eine Zeit im Leben, in der fast alles möglich scheint. INKLUSIVE BONUSTEIL: mit Playlist und exklusivem Interview

Jojo Moyes - Ein Bild von dir
Zwei Paare – getrennt durch ein Jahrhundert, verbunden durch ein Gemälde. 
Während um sie herum der Erste Weltkrieg tobt, versucht Sophie stark zu sein – für ihre Familie, für ihren Mann Édouard, der auf Seiten Frankreichs kämpft. Nur ein Gemälde ist ihr geblieben, das sie an ihr gemeinsames Glück erinnert. Ein Porträt, das Édouard einst von ihr malte. Und das ihn jetzt retten soll … 

Hundert Jahre später. Liv trauert um ihren Mann David. Vor vier Jahren ist er gestorben, viel zu früh. Livs kostbarster Besitz: ein Gemälde, das er ihr einst schenkte. Der Maler: Édouard. Das Modell: Sophie. Als ihr dieses Gemälde genommen werden soll, ist sie bereit, alles zu opfern. Auch das eigene Glück …

Sabine Raml - Heldentage
Lea ist fünfzehn und hat viele Träume: Sie will schreiben. Sie will rennen, ohne je außer Puste zu sein. Sie will so wunderschön sein wie ihre beste Freundin Pola. In ihren Träumen ist Lea eine Heldin. Im richtigen Leben klappt es manchmal nicht: Gerade hat sich Lenny, Leas erster Freund, von ihr getrennt. Sie vermisst ihn schrecklich. Leas Mutter versinkt in ihren eigenen Problemen und kann Lea nicht helfen. Aber es gibt ja noch Pola und die Clique – und einen tollen neuen Jungen an der Schule, der sich unbegreiflicherweise für Lea interessiert ... Im Laufe eines langen Sommers findet Lea heraus, dass sie eigentlich doch auch eine Heldin ist, jeden Tag ein bisschen.

Andreas Winkelmann - Die Zucht
Nur fünf Minuten hat Helga Schwabe ihren Sohn aus den Augen gelassen. Einen unaufmerksamen Moment lang. Und in diesem Moment ist er verschwunden. Als fielen Hauptkommissar Henry Conroy die Ermittlungen in diesem Fall mutmaßlicher Kindesentführung nicht schon schwer genug, muss er sich auch noch mit einer neuen Kollegin herumschlagen. Vorlaut, frech, selbstbestimmt - das ist Manuela Sperling. Aber sie hat einen guten Riecher. Und bald stoßen die beiden auf eine Spur, die zu einem einsamen, verfallenen Gehöft im Niemandsland an der Grenze zu Tschechien führt, auf dem illegal Hunde gezüchtet werden...

Zu guter Letzt hab ich noch von einer Bloggerin ein Buch bekommen, welches in ihrer Tüte war, das sie aber nicht wollte, weil es nicht ihr Stil ist. Ich weiß leider nicht mehr, ob es Ina von Inas Little Bakery oder Jacqueline von Booknärrisch oder gar Nicole von littlemythicasbuchwelten war. Ich hab nämlich alle drei beim LB-Treffen getroffen. Sie sind superlieb und ich freu mich, dass es mit einem kurzen Treffen geklappt hat.

Shari Shattuck - Tage wie Salz und Zucker
Zwei ungleiche Frauen, eine einzigartige Geschichte. 
Ellen Homes liebt es, ihre Mitmenschen zu beobachten - sie selbst aber möchte nicht gesehen werden. Sie versteckt sich hinter zu vielen Kilos und ihr Gesicht hinter langen Haaren. Nachts putzt sie in einem Riesensupermarkt. Eines Tages trifft Ellen im Bus eine junge Frau: Temerity ist blind, sprüht vor Lebensfreude, hat keinerlei Berührungsängste. Sie ist der erste Mensch seit langem, der Ellen «sieht». Die folgt ihr fasziniert und rettet sie prompt vor zwei Handtaschendieben. Fortan ist nichts mehr, wie es war. Temerity lockt Ellen gnadenlos aus der Reserve. Zusammen fangen die beiden ungleichen Freundinnen an, sich einzumischen - immer da, wo jemand sich nicht wehren kann oder wo Unrecht geschieht. Sehr schnell wirbeln sie jede Menge Staub auf ...


Nachtrag: Das Buch ist von Stephanie von Liadan

Kommentare:

  1. Heldentage ist super! Und die anderen Bücher bestimmt auch, Ich wünsche dir Viel Spaß mit deinen neuen Büchern!
    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Das hast du von mir, jaha😀😉 schöne Zusammenfassung, ich fand es auch prima👍😗

    AntwortenLöschen
  3. Stephanie, vielen lieben Dank :D Du hast meiner Oma und mir damit wirklich eine Freude gemacht. Das Buch werde ich dann ganz bald lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, Smilys sind Quadrate- ups, Sorry:-(
      Hab ich doch gern gemacht, das war alles nicht so meins im Beutelchen leider:-(
      Und, Steffi bitte- Langform nimmt nur meine Mom wenn ich was gemacht hab hihi:-D

      Löschen
  4. Alles klar :D Steffi, hab grad das Buch angefangen.

    AntwortenLöschen
  5. ALso bisher war der Inhalt aller Tüten echt gut, ich bin also auf alle neidisch, da ich gar nicht auf der Messe war :D

    Liebe Grüße

    Sarah vom Tintenblog

    AntwortenLöschen